• 80 Personen gesucht
    Kostenlose Info-Veranstaltungen am Montag, den 25.09.2016 um 10:30 Uhr und am Dienstag, den 26.09.2017 um 19:00 Uhr

Trainieren ohne Diagnostik ist wie operieren ohne Befund.

Einfach zu trainieren ohne Ihren aktuellen Gesundheitszustand zu kennen, ist wie operieren ohne zu wissen was Sie genau haben.

Eine einfache Blutdruckmessung, Körperanalyse und eine Herzfrequenzmessung reichen hier nicht aus. Immer mehr Menschen übernehmen Eigenverantwortung und trainieren um sich vital, gesund und fitter für den Alltag zu halten. Das Bewusstsein steigt immer mehr. Heutzutage kennen  die Meisten die Bedeutung von Muskeltraining, nur ohne Betreuung macht das Training nicht immer Sinn, da jeder ein individuelles Ziel und auch einen anderen Ausgangspunkt hat. Wie starten Sie ihr Training am besten nachhaltig?

Genau das möchte Christin Herrmann (INJOY Bielefeld) im Rahmen ihrer Abschlussprüfung zur Fachtrainerin für Fitness, Gesundheit und Prävention (IHK) aufzeigen. Die Herzstudie soll den Unterschied zu einem  professionellen Trainingseinstiegs zeigen. „Es gibt immer mehr Fitnessstudios die gut werben, allerdings gibt es große Unterschiede, vor allem in der Betreuung.  Unser Auto geben wir zum TÜV, hegen und pflegen es. Doch was ist mit unserem eigenen Körper? Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts, sagte schon Arthur Schoppenhauer.“

Ihre Weiterbildung ist neu und ist sozusagen wie ein Meisterberuf, eben nur in der Fitnessbranche. Eine kurze Ausbildung am Wochenende reicht ihrer Meinung nach nicht aus, den Ansprüchen gerecht zu werden. Wie Studien beweisen, haben über 50 % der Trainierenden nichtwissenden Bluthochdruck. Ohne qualifizierte Ausbildung und einem geeigneten, umfassenden Testsystem kann man nicht vernünftig auf die Bedürfnisse der Menschen eingehen. Den Task Force Monitor, ein medizinisches Messsystem gibt es schon seit 2011 im INJOY Bielefeld. „Meine Erfahrung mit Mein Gesundheitsmanager hat gezeigt, dass egal in welchem Alter, eine professionelle Auswertung Sinn macht. Wir fühlen uns gut oder schlecht, das ist unsere persönliche Einschätzung. Was wirklich in unserem Organismus passiert, zeigt sich oft anders. Aufgrund der Auswertung können wir die Einweisung in ein betreutes Muskeltraining individuell anpassen und den bestmöglichen Weg zu ihrem Ziel gestalten. Bekanntlich führen viele Wege nach Rom, nur welcher ist Ihr Richtiger?    

Vor und nach dem vierwöchigen Training wird geschaut, wie die Regulationsfähigkeit ausgewählter Vitalparameter, wie z.B. Herzfrequenz, Blutdruck und ihr peripherer Gefäßwiderstand in den unterschiedlichen Phasen (Sitzen & Stehen) ist. Besonders betonen, möchten wir die Zusammenarbeit mit den Ärzten, um Ihnen ein optimales Lebensgefühl zu geben.  Kein Leistungssportler verzichtet auf seinen Trainer, tun Sie Ihrer Gesundheit etwas Gutes indem Sie aktiv Ihr Leben beeinflussen.

Sarah Dieckbreder-Vedder:

„Der Check hat mir deutlich gezeigt wie mein Körper auf meinen Alltag reagiert. Oft weiß man was nicht gut ist, ändert es aber doch nicht. Die Ergebnisse lassen mich ehrgeiziger und gesundheitlich zielgereichtet trainieren.“

Adressinfos werden geladen...